Tanzmomente I

_________________________________________________________________

Die Tanzmomente I entstanden 2002 während eines einjährigen Projektes mit dem Ballett Kiel ( Ballettdirektor  Mario Schröder). Mit der Kamera habe ich die täglichen Proben begleiten und mit einigen Tänzern Einzelaufnahmen machen können. Beeindruckend die Disziplin und der Einsatz der Tänzer in den Proben. Das Ringen um die Form erschien mir so sehenswert wie die öffentlichen Aufführungen selbst.

Tanzmomente II 

_________________________________________________________________

Die Tanzmomente II entstanden in Zusammenarbeit mit der Kölnerin Gerda König. Sie ist Choreografin der „Tanzcompany DIN A 13“, einer Company von Tänzern mit und ohne körperliche Besonderheiten. Gerda König selbst ist auf Rollstuhl und auf fremde Hilfe angewiesen. Ihr eigenwillig verbogener, sehr zierlicher Körper ist gelähmt und nur Kopf und Hände kann sie selbständig bewegen. Mich faszinierte ihr bewusster Umgang mit der ambivalenten Ausstrahlung ihres eigenen Körpers. Es ist wohl ein fast physisches Erschrecken, das im ersten Moment den Betrachter und Zuschauer überfällt, wenn er Tänzer wie Gerda König in ihren Produktionen erlebt. Doch geschieht im Laufe des Abends etwas mit dem betrachtenden Blick. Langsam nehmen wir die uns fremden Bewegungen als eigene Ausdrucksqualitäten, eigene Formsprache wahr.